Warzone: So holt ihr in Beutegeld den 1. Platz

Geld spielt in Call of Duty: Warzone eine wichtige Rolle und kann über Sieg und Niederlage entscheiden, besonders im neuen Spielmodus Beutegeld. Geld gab es zwar bereits in Fortnite schon, ein Spielmodus, bei dem es darum geht das reichste Team zu werden, und zu bleiben, bringt frischen Wind in die Battle Royal Welt. Wer in Beutegeld bestehen will, muss seine Strategie komplett überdenken. Wir zeigen euch worauf es ankommt und wie ihr euch einen Vorteil gegenüber euren Feinden verschafft.

Wie funktioniert Beutegeld?

In Beutegeld geht es darum, als erstes Team 1.000.000$ vor Ablauf der Zeit zu sammeln. Nach Ablauf der Zeit gewinnt das Team mit dem meisten Geld. Hat ein Team die 1.000.000$ gesammelt, beginnt eine schnelle Bonusrunde. In der Bonusrunde werden alle Belohnungen um 150% angehoben. In der Bonusrunde kann der Erstplatzierte immer noch eingeholt werden. Wird ein Spieler getötet, steigt er zwar wieder ins Spiel ein, lässt aber etwa ein Drittel seines Geldes fallen. In Beutegeld steht nicht das sammeln von Ausrüstung im Vordergrund. Gute Ausrüstung und   Killstreaks gibt es in Beutegeld wie Sand am Meer.

 

 

8 Tipps für die Top 10

In unseren Beutegeld Matches, waren wir mit defensiven Taktiken deutlich erfolgreicher. Das bedeutet nicht, dass eine offensive Taktik nicht zum Sieg führen kann. Wenn du diesen Artikel liest, bist du vermutlich neu bei Beutegeld und Warzone. Viele Einsteiger sind mit dem schnellen und aimlastigen Gameplay von Call of Duty noch nicht vertraut, wenn sie von einem anderen Battle Royale Game zu Warzone wechseln. Wenn du dich darin wieder erkennst, sind diese Tipps genau das Richtige für dich und deinen erfolgreichen Spielstart.

Keine Alleingänge

In der Lobby kannst du auswählen, ob dein Team aufgefüllt werden soll oder nicht. Im Battle Royale mag das von geringerer Bedeutung sein. Als Einzelkämpfer hast du in Beutegeld aber keine Chance. Drei Spieler werden immer mehr looten als du und selbst wenn du mithalten kannst, verlierst du sehr viel Geld wenn du draufgehst,da du die ganze Beute mit dir rumschleppst, die sich sonst auf drei Spieler verteilen würde.

Notwehr statt Offensive

Tötet ihr einen Spieler, lässt er einen Teil seines Geldes fallen. Da ihr aber nicht wisst, wie viel Beute dieser Spieler mit sich führt (auch nicht wenn er im Spitzenverdiener Team ist), wird aus dem Aufwand auch schnell ein Schuss in den Ofen. Der Grat zwischen abschießen und abgeschossen werden ist bekanntlich schmal. Falls du also kein Aim hast wie ein Halbgott, wirst du so langfristig genauso viel Geld verlieren wie gewinnen. Deine Waffe sollte dich in Beutegeld schützen. Offensive Herangehensweisen nützen dir nicht viel, dein Gegner respawnt kurz darauf sowieso wieder und das auch noch mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder in deiner Nähe.

Wähle deinen Auftrag weise

In Warzone könnt ihr drei unterschiedliche Aufträge annehmen. Plünderung, Sicherung und Kopfgeld. Am lukrativsten sind die Plünderungsaufträge. Bei Abschluss erhaltet ihr zwar „nur“ 40.000$ aber jede der drei Kisten die ihr während des Auftrags aufsuchen müsst, beinhaltet zusätzliches Geld. Habt ihr ein Depot gefunden, startet der Timer von neuem. So habt ihr viel Zeit unterwegs noch mehr Kisten zu looten. Außerdem sind Plünderungsaufträge schnell und ungefährlich, da ihr immer in Bewegung seid. Ihr könnt den Plünderungsauftrag auch in der Bonusrunde noch abschließen, was sie besonders lukrativ macht.

Sicherungsaufträge sind auch eine gute Option. Als Belohnung erhaltet ihr 60.000$. Ihr müsst den markierten Punkt auf der Karte solange bewachen, bis ihr dem Spot eingenommen habt. Umso mehr Spieler eures Teams sich am Sicherungspunkt einfinden, umso schneller schließt ihr den Auftrag ab. Kopfgeldaufträge sind ziemlich selbst erklärend. Ein Spieler wird auf der Karte markiert, ihr müsst ihn ausschalten. Als Belohnung winken 70.000$ und natürlich die Beute des getöteten Spielers. Unserer Erfahrung nach lohnt sich das aber selten, denn Risiko und Zeitaufwand sind ziemlich hoch. Oft gewinnt am Ende nämlich das Team, das bis zum Ende das wenigste Geld verloren hat.

Geh auf volles Risiko

Euer Geld könnt ihr auf zwei Arten sichern. Die erste Möglichkeit ist ein Transporthubschrauber. (Hier Screenshot von den besten Spots einfügen) Die Landeplätze sind auf der Karte mit einem Sparschwein markiert. Habt ihr den Heli angefordert, steigt an eurem Spot roter Rauch auf und Spieler in der Nähe erhalten ebenfalls die Mitteilung, dass sich ein Hubschrauber nähert. Der ganze Prozess dauert etwa eine Minute. Ist der Helikopter angekommen, kann jeder Spieler sein Geld einzahlen, egal welches Team ihn angefordert hat. Kurz gesagt: für die anderen 147 Spieler seid ihr jetzt ein gefundenes Fressen. Deswegen können belebte Heliports direkt gemieden werden, da ihr wahrscheinlich direkt beim Einzahlen einen Kopfschuss mit der Sniper abbekommt.

Die zweite Möglichkeit ist der Transportballon. Transportballons kannst du für 30.000$ an einer Versorgungsstation kaufen. Dafür, dass er maximal 150.000$ tragen kann, ist das eine ziemlich teure Investition. Transportballons findet man selten auch in Kisten. Man sollte sich gut überlegen ob man bereit ist, 30.000$ auszugeben, vielleicht sogar öfters. Im Kampf um die vordersten Plätzen wird sich das fehlende Geld bemerkbar machen.

Und die Moral der Geschichte? Geld einzahlen ist nicht weniger riskant als es zu verlieren, also versuche gar nicht erst jedes mal 100.000$ zu sichern. Bleibe besser in Bewegung und versuche in der Zeit mehr Depots zu plündern. Wenn du die Hose dann genauso voll hast wie deine Taschen, rufe lieber einen Helikopter am Rande der Karte und nutze gefundene Ballons sofort, wenn dein Team mehr als 150.00$ besitzt.

Stürzt euch nicht ins Getümmel

Neben den gut besuchten Orten solltet ihr auch die Ballungszentren der Map weitestgehend außen vor lassen. Gerade zu Beginn des Spiels verliert ihr nur kostbare Zeit, wenn ihr direkt in ein Gefecht verwickelt werdet. Dazu zählen besonders der Steinbruch, der Flughafen, die Military Base, das TV Studio und das Stadion. In den umliegenden Gebieten könnt ihr nahezu genauso viel plündern, seid dafür aber meistens ungestört. Der äußerste Rand der Map ist aber auch nicht zu empfehlen. Die kleinen Häuser stehen viel zu weit auseinander und mehr als zwei bis drei Depots gibt es da nicht zu holen.

Falls ihr nach diesen Tipps noch nicht zu den Spitzenverdienern zählt, haltet euch trotzdem von diesen fern. Die drei besten Teams werden auf der Karte markiert. Wollt ihr nicht in ein großes Feuergefecht involviert sein und euer hart erarbeitetes Geld verlieren, lasst das lieber. Ihr werdet schon sehen, wie viele Jagd auf euch machen, sobald ihr in den Top 3 seid.

Abstand halten, aber nicht zuviel

Das Pushen von Gegner mag im Battle Royal eine gute Strategie sein. In Beutegeld wird dein Team sein volles Potenzial so nicht erreichen. Bewegt man sich in engen Gruppen, dauert das Finden und Looten von Kisten viel zu lange. Kisten sind der einfachste und schnellste Weg, schnell Geld einzusammeln. Haltet euch im selben Gebiet aber nicht im selben Haus auf. In jedem Gebäude gibt es in der Regel nur ein bis zwei Kisten zu finden. Nach einigen Spielrunden, hat man genug Erfahrung gesammelt um sie intuitiv aufzuspüren.

Wenn ihr einen Auftrag findet, kann es sogar sinnvoll sein sich aufzuteilen und ein Teammitglied alleine loszuschicken. Der Countdown für den Auftrag ist großzügig genug um auf den Weg dahin noch mehr Depots zu plündern. So könnt ihr zwei Gebiete abgrasen und einen Auftrag abschließen. Zusätzlich lauft ihr nicht die Gefahr als Team vollständig ausgelöscht zu werden, bevor ihr den Auftrag abschließt.

Zu Fuß besser dran

Manchmal seid ihr besser beraten, kein Fahrzeug zu nutzen. Die lauten Motorengeräusche überdecken, das Geräusch der Kisten. Ihr überseht sie also leicht. Fahrzeuge werden auf der Karte angezeigt das macht euch zu einem leichten und unüberhörbaren Ziel. Besonders Hubschrauber werden schnell vom Himmel geholt.  Zum Erkunden der Karte eignen sich Fahrzeuge nicht. Fahrzeuge sind nur praktisch wenn ihr ein klares Ziel habt, was uns zum nächsten Tipp führt.

Schnappt euch die Geldlieferung

In regelmäßigen Abständen werden Geldlieferungen von einem Flugzeug abgeworfen. Auch hier besteht zwar das Risiko sich zu einem leichten Ziel zu machen, die Aussicht auf schnelles Geld macht das aber wett. Es ist ausreichend wenn ein Spieler des Teams die Lieferung öffnet, während die anderen ihn Decken. Dazu solltet ihr euch auf jeden Fall ein Fahrzeug nehmen. Schließlich wollt ihr genauso schnell verschwinden, wie ihr gekommen seid.

Hast du noch weitere Tipps für Call of Duty: Warzone, dann teile sie mit der Community in unseren Kommentaren oder lass uns wissen ob dir unsere Tipps geholfen haben. Du hast eine Frage zum Spiel? Dann stell sie an die Community!

 

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry

Du musst angemeldet sein um ein Kommentar zu schreiben.

Heiß diskutiert

Dein Punktestand

Comets
0 Comets
Allkristalle
0 Allkristalle
Deine Saturns Punkte
0 Saturns
0 Rockets

New Report

Close