• Story
  • Gameplay
  • Game Design
  • Grafik & Sound
  • Umfang

Wir haben The Almost Gone, das erfolgreichste Indie-Spiel des Entwicklerstudios Happy Vulcano für euch durchgespielt. Hier erfahrt ihr, ob das storylastige Point and Click Spiel einen Kauf auf der Nintendo Switch wert ist:

Story

In The Almost Gone spielen wir ein Mädchen, das sich in einem Limbo zwischen Leben und Tod befindet. Sie will diesem entkommen und geht gleichzeitig auf eine Reise in ihre Vergangenheit und in die ihrer Familie, deckt Geheimnisse auf und schlägt sich durch eine düstere Welt.

Die Story ist dabei sehr tiefgründig, teilweise traurig und dramatisch, aber nicht immer direkt. Aufgezeigt werden die Hintergrundgeschichten der Familie der Hauptperson, und wie diese Menschen beeinflusst wurden. Nach und nach schließen sich offene Fragen und lose Enden und es wird einfacher, die Geschichte zu verstehen und nachzuverfolgen. Jedoch ist selten etwas eindeutig, es wird viel zum Nachdenken angeregt und am Ende des Spiels weiß man nicht so recht, wie man mit den Informationen umgehen soll. Dieses Setting passt sehr gut zum Rest des Spiels, jedoch hätte ein klares Ende und eine Auflösung der Situation des Mädchens möglicherweise einen besseren Abschluss für das Spiel geboten.

Positiv zu werden ist, dass jedes Kapitel des Spiels einen anderen Teil der Hintergrundgeschichte, oder eine andere Person behandelt. Auch die Art und Weise wie die Story einem nähergebracht wird ist sehr kreativ, durch die Interaktion mit Gegenständen und dem Lösen von Rätseln wird immer mehr aufgedeckt.

Generell ist die Story nicht einfach zu verdauen, für alle die aber eine bedeutungsvolle und zum Nachdenken anregende Geschichte miterleben, ist The Almost Gone zu empfehlen.

Quelle: Spiel

Gameplay

Das Gameplay ist, wie zu erwarten, klassisch wie bei einem Point and Click Spiel. Jedoch wird dies von anderen Elementen wie aufsammelbare Gegenstände und Rätsel aufgelockert und interessanter gemacht. Die Rätsel sind kreativ gestaltet und werden nicht langweilig, da jedes der fünf Kapitel andere Mechaniken einsetzt. So bleibt das Gameplay frisch, ist nicht nervig und lenkt nicht von der Story ab.

Game Design

Das Spiel ist in einzelne Kapitel, und diese in einzelne Räume aufgeteilt. In diesen Räumen werden immer vier Perspektiven gezeigt, sodass diese genauer untersucht werden können. Besonders hervorzuheben sind die gestalterischen und farblichen Unterschiede der einzelnen Kapitel, sodass jedes eine eigene Atmosphäre aufzeigt. Außerdem ist die Aufteilung von Storyelementen, Point and Click, Rätsel und benutzbare Gegenstände gut gemacht, es gibt eine Balance und keiner der Aspekte ist zu oft vertreten oder zu selten. Das Gameplay ist also so abwechslungsreich und spannend, wie es ein Point and Click Spiel nur sein kann.

Quelle: Happy Volcano

Grafik und Sound

Die Grafik von The Almost Gone ist minimalistisch, jedoch nicht langweilig. Besonders ansprechend ist die sich verändernde Farbpalette in den verschiedenen Kapiteln.

Musikalisch gesehen ist The Almost Gone auch eher schlicht, wobei dies nicht negativ ist. In den passenden Situationen wird die Stimmung durch entweder entspannte oder angespannte Musik untermalt. Besonders auffallend sind die Soundeffekte, die bis auf ein paar sehr laute und teilweise Störende Geräusche im ersten Kapitel gut gelungen sind.

Fazit von Grafik und Sound: Schlicht und passend, aber nichts herausragendes.

Quelle: Spiel

Umfang 

The Almost Gone ist ein recht kurzes Spiel, was durchaus zum Genre und dem Aufzug des Spieles passt. In einigen Stunden kann die komplette Story durchgespielt werden, wodurch die Story nicht zu lang gezogen scheint. Da es keine wirklichen Secrets gibt, gibt es außer der erneuten Erfahrung der Story keinen wirklichen Wiederspielwert.

Quelle: Spiel

Fazit

The Almost Gone ist für ein klassisches Point and Click Spiel definitiv solide. Was es besonders macht und wodurch es gegen andere Ableger dieses Genres heraussticht, ist die Grafik und die Story. Wer sich spannenderes Gameplay oder ein langes, herausforderndes Spiel wünscht, für den ist The Almost Gone vermutlich nicht ideal. Wer aber bereit ist, sich auf die Geschichte und die Situation der Hauptperson einzulassen und dem Grafikstil zu folgen, dem wird dieses Spiel Freude bereiten. Für diesen Preis werden einige interessante und zum Nachdenken anregende Spielstunden geliefert. Je nach Präferenz der Steuerung kann das Spiel aber auch auf dem Handy oder dem PC gespielt werden.

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry

Heiß diskutiert

Dein Punktestand

Comets
0 Comets
Allkristalle
0 Allkristalle
Deine Saturns Punkte
0 Saturns
0 Rockets

New Report

Close