NewsPCPS5
Trend

Star Wars: Knights of The Old Republic Remake angekündigt

Die Gerüchte haben sich bewahrheitet: Im gestrigen Playstation-Livestream wurde ein Remake zum RPG-Klassiker Star Wars: Knights of The Old Republic angekündigt!

Bereits kurz nach der Präsentation des stimmungsvollen Trailers ging jedoch die Aussage herum, dass das Spiel wohl nur auf der PS5 erscheinen soll. Doch ein Twitter-Beitrag von Lucasfilm Games sorgte schnell für Aufklärung: KOTOR erscheint zunächst für PS5 und dem PC.

Ob die Xbox leer ausgeht, bleibt abzuwarten. Wir gehen aber davon aus, dass es sich nur um einen zeitlichen Exklusivvertrag zwischen dem Publisher Lucasfilm Games und Sony handelt.

Das heißt, ein Xbox-Release wird wahrscheinlich einige Monate später erfolgen.

Wann Star Wars: Knights of The Old Republic überhaupt erscheinen soll, steht noch nicht fest.

Das KOTOR-Original. Erwartet uns ein Grafikhammer wie im Demon’s Souls Remake?

Star Wars: The Old Republic war 2003 ein großer Erfolg für die damals noch junge RPG-Schmiede Bioware. Die Geschichte spielt Tausende Jahre vor den beliebten Kinofilmen.

Bioware-typisch entscheidet man selbst, wie der Plot voranschreitet. Sind wir gut oder böse, freundlich oder verschlagen?

Unvergessen bleiben bis heute die tiefgründigen Charaktere, die mit Witz dem Abenteuer eine fast unvergleichliche Lebendigkeit verschafften.

Wir freuen uns also auf jeden Fall auf KOTOR in hübscher Grafik!

Aspyr, ein renommiertes Entwicklerstudio aus den USA kümmert sich bereits seit einiger Zeit um das Remake. Sie haben sich in der Vergangenheit durch gute zahlreiche Portierungen einen Namen gemacht; am relevantesten sei hier Republic Commando und Jedi Outcast für die PS4 und die Switch genannt.

Die Entwickler wollen das Game „von Grund auf“ neu bauen. Orion Kellog, Produzent bei Lucasfilm Games und Ryan Treadwell, seinerseits führender Produzent bei Aspyr, versichern gleichzeitig, dass das Spiel die Authentizität des Originals bewahren soll.

Sie versuchen, eine Balance aus Fan-Vorstellung und notwendigen sowie hilfreichen Neuerungen zu halten. Denn für viele gilt das 2003 erschienene RPG als ein Juwel der Videospielgeschichte.

So kündigten die Entwickler an, dass Jennifer Hale als Voice-Actor für die beliebte Figur Bastila Shan zurückkehren werde. Weitere werden wohl noch folgen.

Darüber hinaus stehen dem Team von Aspyr die ebenso erfahrenen und renommierten Entwickler des Demon’s Souls Remakes zur Seite. Und natürlich wurden für das Projekt altbekannte Bioware-Gesichter vom Originalspiel angeworben.

Kann das noch schiefgehen?

Simon Pietras

Schreiberling, Gamer und Teetrinker.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"