Mixer ist am Ende

Es ist offizell! Mixer, der Streamingdienst von Microsoft, wird eingestampft und somit als Fehlschlag als direkter Konkurrent zu Twitch deklariert.

Doch warum?

Laut Microsoft haben sie ihre gesetzten Ziele einfach nicht erreicht, sodass sie nun gezwungen sind, ihren Dienst abzuschalten.

Was passiert nun?

Facebook Gaming wird den Dienst von Microsoft nun übernehmen und weiter ausbauen. Die Streamer haben so die Möglichkeit, ihre Streams zukünftig auf Facebook Gaming abzuhalten. Außerdem erhalten die Entwickler von Facebook Zugriff auf das XBOX-Ökosystem, um Neuerungen am Xbox Game Pass, xCloud und andere Dinge voran zutreiben.

Hier eine kleine Zusammenfassung der Änderungen für die Streamer:

  • Alle Partner von Mixer, werden auch wieder Partner bei Facebook Gaming. Alle Vereinbarungen, die bei Mixer herrschten, sollen auch hier wieder eingehalten werden.
  • Streamer, die am Monetarisierungsprogramm von Mixer mitmachen, erhalten Zugriff auf das Facebook Gaming „Level-Up“ Programm. Somit können sie ihren Stream weiter ausbauen
  • Es wird empfohlen, dass Zuschauer, die noch Embers und Sparks besitzen, diese an ihre Lieblings Streamer weiterzureichen. Mixer-Partner erhalten im Juni eine doppelte Auszahlung ihrer Einnahmen.
  • Zuschauer mit Guthaben, Kanalabos oder Mixer Pro-Abonnements erhalten von Microsoft eine Geschenkkartengutschrift als Dankeschön für ihre Treue zu Mixer.
  • Der Dienst wird am 22. Juli 2020 abgeschaltet. Nach diesem Tag wird die URL mixer.com zu fb.gg weitergeleitet. Die Mixer-Übertragung wird deaktiviert und die Zuschauer werden benachrichtigt, ihre Streamer auf Facebook Gaming zu unterstützen.

Was passiert nun mit Ninja, Shroud und Co?

Die Frage ist berechtigt, denn diese beiden haben Exklusivverträge mit Mixer gehabt, welche mehrere Millionen schwer sind. Diese Verträge sollen, laut unseren Informationen, aufgelöst und die Streamer ausgezahlt werden. Somit stehen die beiden wieder frei. Doch was werden sie machen? Der logische Schritt wäre, wieder zurück zu Twitch zu gehen. Genau das scheint Ninja auch vor zu haben, denn es zeigen sich erste Aktivitäten auf seinem alten Twitch Account, in Form seines Donation Buttons.

Ninja meldetet sich bereits via Twitter zu Wort:

Aber auch Shroud hat bereits einen Tweet zum Thema veröffentlicht:

Wir werden natürlich wieder berichten, sollte es neue Informationen geben.

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry

Heiß diskutiert

Dein Punktestand

Comets
0 Comets
Allkristalle
0 Allkristalle
Deine Saturns Punkte
0 Saturns
0 Rockets

New Report

Close